SuperClix Blog

inTeam

Turm
SuperClix Label
replica uhren rolex replica

Geld verdienen mit Blogs – eine Auswertung

Autor: Rubrik: Archivar Kommentar verfassen

Kann man mit Web 2.0 und Blogs Geld verdienen ?

Wie groß ist der Anteil von Partnerprogrammen (Affiliate-Marketing) ?

Welche Werbemittel funktionieren in Blogs am besten ?

Verteilung der Einnahmen mit Blogs

Diese und andere Fragen versucht Vorzeige-Blogger Robert Basic vom Basic Thinking Blog zu klären und wertet sehr umfangreich die Ergebnisse von 136 Blogs aus.

Das Ergebnis – was verdienen Blogger (u.a. auch mit Affiliate-Marketing):

  • 76 Blogger (55,9 %) verdienen unter 100,- Euro
  • 34 Blogger (25,0 %) verdienen 100,- bis 500,- Euro
  • 11 Blogger (8,1 %) 500,- bis 1000,- Euro
  • 15 Blogger (11,0 %) verdienen über 1000,- Euro

Auch wenn sicherlich 136 Blogs nicht zu repräsentativ sind, zeigt es trotzdem, daß man auch mit Partnerprogrammen in Blogs sehr gut Geld verdienen kann…

SuperClix bietet hierfür natürlich nicht nur „normale“ Werbemittel wie Banner und Textlinks, sondern auch seit einigen Jahren Affiliate-Feeds, mit denen man sein Blog „füttern“ kann.

6 Kommentare zu “Geld verdienen mit Blogs – eine Auswertung”

  1. Unique Texter:

    Vermutlich haben vorwiegend reiche Blogger mitgemacht, 🙂 denn ich glaube nicht dass 11% aller Blogger über 1000 Euro im Monat verdienen. Natürlich nicht repräsentativ wie oben angemerkt, trotzdem interessant… Ich glaube in Blogs Geld mit Werbung zu verdienen ist sehr schwer, ca. so schwer wie Social Communitys ala Studivz & Co zu monetarisieren.. Interessant wäre noch eine Aufschlüsselung der Einnahmen z.B. wieviel Anteil PaidBlogging und Linkverkäufe ausmachen..

  2. g.braun:

    Nee ich kann mir das auch nicht vorstellen, das die Statistik halbwegs stimmt. Es ist auch nicht untersucht worden, ob es sich um Einzelpersonen oder Bloggergemeinschaften handelt, die das Geld teilen müssen. Und den Vorzeige-Blogger Basic Thinking würde ich sofort wegklicken, wenn er hier nicht erwähnt wäre.
    Wahrscheinlich bekommt er sein Geld durch die Impressions und nicht durch Klicks.
    Die Statistik sagt auch was anderes aus, dass diejenigen die unter 500 € Einnahmen haben, wohl ihr Auskommen mit Hart4 aufbessern müssen.

  3. Andy Zmuda:

    @UT und bg
    Robert kennt ja sicherlich nicht alle Millionen von Bloggern und kann diese fragen
    Also ist das schonmal zu relativieren
    die meisten Großen kennt er
    die wenigsten Kleinen kennt er

    @bg
    M$ kriegt auch Hartz4 um Dinge, die sie kostenlos anbieten, zu finanzieren?
    Oder könnte der Blogger noch etwas Anderes haben und die „bis 500€“ nur ein Teil seiner Einnahmen sind?

  4. Nebenjob-Heimarbeit Redaktion:

    Das Thema „Geld verdienen mit Blogs“ hat im deutschsprachigen Raum sicher noch ausreichend Potential nach oben. Die Statistik mit den 136 Blogs ist vermutlich eine sehr verzerrte Darstellung der aktuellen Situation, da die 1000-Euro-Grenze sicher nur mit viel Aufwand oder guten Themen erzielbar ist.

  5. g.braun:

    Ich bin auch der Meinung, dass die Werbefirmen auch mal was für das Image der Werbung im Internet unternehmen sollten. Werbung finde ich, hat immer noch ein negatives Images obwohl es gerade im Internet vielen Leuten das Leben erleichtern würde. Es würde den Mittelstand stärken und und und. Nicht zuletzt durch die dreiste Platzierung im Fernsehen ist den Leuten antrainiert worden, wenn es spannend wird kommt Werbung und man muss so schnell wie möglich wegsehen. Es gibt natürlich auch dreiste Firmen im Internet. Aber im gorßen und ganzen finde ich die Werbung im Internet interessant. Mit Logos z.B wie.. „Du darst klicken, wir sind Spamsicher“ sollte man die Leute wieder umtrainieren können. Natürlich müßte dann die Quatschfirmen herausgenommen werden. Alles in allem müßte es ein Qualitätssiegel für Werbung geben, damit die Leute wissen, dass nicht gleich ihr Browser abstürzt oder sich fünf Fenster öffnen und anschließend das Telefon klingelt.
    Viel Erfolg allen und mir auch…

  6. Rankinganalyse:

    Sind die Verdienste pro Blog gemeint, oder sind alle Blogs eines Bloggers mit dem Verdienst gemeint? Eventuell gab es da beim Abstimmen auch Missverständnisse…




banner