SuperClix Blog

inTeam

Turm
SuperClix Label

Affiliatebetrug mit internationalem Copy-Netzwerk

Autor: Rubrik: Allgemein Kommentar verfassen

Was würde ein Affiliate sagen, wenn ein anderer Affiliate einfach eine Kopie einer bekannten Seite macht und dann auch noch Cookies bei allen möglichen Netzwerken droppt ? Ist das noch faires Affiliate-Marketing ?

Affiliate-Betrug, Content-Klau und Cookie-Dropping

Affiliate-Betrug, Content-Klau und Cookie-Dropping

Auch wenn SuperClix direkt nicht betroffen ist, könnte ein derzeitiger Skandal im Affiliate-Marketing große Wellen schlagen, denn indirekt sind durchaus alle (!) Merchants, Affiliates und Netzwerke betroffen:

Timo Fach beschreibt in seinem Artikel ein Copy-Netzwerk, das derzeit (angeblich) aus China operiert, und komplette Webseiten inkl. dem Impressum & Inhaber der Ursprungsdomain kopiert (Contentklau) und danach mittels Cookiestuffing/Cookiedropping Provisionen bei vielen deutschen und internationalen Netzwerken abgreift. Betroffen sind dieses Mal lt. Andre Kollel leider die Netzwerke „affilinet, Webgains, Gamigo, belboon, NetAffiliation, Matomy, zanox“.

Wichtig für betr. Projekte, deren Content geklaut wurde: Timo gibt auch gute Tipps, was man tun kann, wenn das Copy-Netzwerk Eure Domain nutzt. Weitere Tipps bei webkoma.

Auch bei SuperClix hat dieses Copy-Netzwerk seit Jahren versucht, aktiv zu werden:

Für Netzwerke & Merchants:
Auffällig werden die Affiliate-Accounts vor allem durch die typischen Anzeichen von Cookiestuffing / Cookiedropping, die man ja schon seit Jahren kennt bzw. kennen sollte:

– Affiliate-Anmeldung und Logins erfolgen durch Proxies bzw. internationale IPs
– Viele Klicks, und gerade am Anfang wenig bis keine Provisionen
– extrem lange Konversionzeit von Klick bis zum Erfassen der Provision
– Affiliate-Accounts sind monatelang erstmal inaktiv, bis sie plötzlich (massiv !) aktiv werden
– keinerlei Reaktion bei Deaktivierung / Anfragen / Verifizierung mittels Ausweis o.ä.
– Daten sind nicht deckungsgleich mit Daten des Original-Inhabers, vor allem private Daten wie Geburtsdatum stimmen nicht überein
– Wenn keine Cookie-Weiche genutzt wird, gibt es plötzlich viele Doppel- und Mehrfacherfassungen, vor allem bei diesen Accounts

Bei Auffälligkeiten sollte man auf jeden Fall die betr. Accounts mittels Tools genauer kontrollieren, und auch die Webseite genauer anschauen, von der angebliche Klicks gesandt werden, um auszuschließen, daß es sich um normale Affiliates handelt. Wichtig ist dabei nicht die Webseite, die irgendwann bei der Anmeldung angegeben wurde, sondern die aktive Seite, die auch tatsächlich Klicks sendet (also der echte Referer) !

Da wir bei SuperClix seit einigen Jahren vor einer Auszahlung die Daten mittels einer Ausweiskopie verifizieren, und die Accounts sowieso mittlerweile schon vorher anhand der obigen Kriterien schnell erkannt werden, scheint dieses internationale Copy-Netzwerk SuperClix mittlerweile nicht mehr richtig zu nutzen, allerdings versuchte das Copy-Netzwerk zuletzt, das Ganze auf mehrere kleine Accounts zu verteilen, so daß es nicht mehr ganz so auffällig wirkte wie vor ein paar Jahren, als das Ganze losging…übrigens damals mehr aus der Türkei und England, und nicht aus China wie derzeit.

Warum sind eigentlich alle betroffen ?
Wenn das Copy-Netzwerk den Klick-Cookie von Netzwerk A droppt (vor allem durch zu einfache Cookie-Weichen) und somit dann einfach den Klick-Cookie von Netzwerk B überschreibt, auch wenn dieses direkt gar nicht betroffen ist, bekommt das Copy-Netzwerk die Provision und der ehrliche Affiliate, der über Netzwerk B kommt, schaut in die Röhre…es ist also wichtig, daß alle Teilnehmer im Affiliate-Marketing Cookie-Dropper schnell entdecken und handeln.

Ohne Cookieweiche effektiver als Merchant / Programm-Betreiber kontrollieren ?
– Nachteil: mehr zeitlicher Aufwand und mehr Stornos
– Vorteil: mehr Transparenz, mehr erfasste Provisionen und oft auch mehr Verdienst für Affiliates
– Wenn vermehrt Doppel-Provisionierung bei 2 versch. Netzwerke entsteht, ist dies extrem auffällig, wenn immer best. Affiliate-Accounts betroffen sind…;-)
– Fraud-Protection der einzelnen Netzwerke funktioniert so deutlich besser und effektiver, Netzwerke können schneller handeln
– Cookie des gedroppten Partners bei Netzwerk B kann so gar nicht überschrieben werden
– fast alle Cookieweichen arbeiten nur mit Cookies, aber nicht ohne Cookies (obwohl die meisten Netzwerke von Haus aus Fingerprinttracking / Non-Cookie-Tracking aktivieren können)

Für Agenturen & Betreiber, die zeitlich und/oder personell damit überfordert sind: Übrigens bietet DMK-Internet auch diskrete Fraud-Protection und Partnerprogramm-Kontrollen an, natürlich auch, wenn Sie einem anderen Netzwerk aktiv sind, abgerechnet wird natürlich fair nach dem zeitlichen entstandenem Aufwand, bei Interesse einfach mit Marcus Kontakt aufnehmen. Sollten Sie bereits ein Partnerprogramm bei SuperClix haben, ist dies für SuperClix bereits inklusive.

20 Kommentare zu “Affiliatebetrug mit internationalem Copy-Netzwerk”

  1. Ronny Zvornik:

    Danke für diesen Hinweiß und das auch auf Eurer Startseite . Daumen hoch dafür !

  2. Aufgedeckt: Großes Netzwerk für Affiliatebetrug aus China » Seohelfer:

    […] Affiliatebetrug mit internationalem Copy-Netzwerk – By Marcus – Partnerprogramm Aktuell […]

  3. Sebastian:

    Hallo

    vielen dank für den Hinweis.

    mfg

    Chris

  4. Hochwertige Vitalstoffe aus der EU - SuperClix Aktuell 05.04.2013:

    […] im Affiliate-Marketing Cookie-Dropper schnell entdecken und handeln. Zum kompletten Blogartikel: Affiliatebetrug mit internationalem Copy-Netzwerk ? By Marcus – Partnerprogramm Aktuell ================================================== ======================= Hallo Hans Muster, […]

  5. Dr. HJ Karg:

    Hallo zusammen,

    wir hatten intern öfter in unseren Besprechungen ähnliches vermutet, danke dass unsere (nur vagen)Gedanken nun zu „Papier“ gebracht wurden,

    meint Dr. Hans-Jürgen Karg

  6. Daniel:

    Finde ich gut dass ihr darüber berichtet und dass gleich auf der Login Seite.

  7. Identitätsdiebstahl, Contentklau + Cookiespam - Affiliate auf Party-Tour:

    […] da nur diese über ausreichend Daten verfügen um solche Fälle aufzudecken. Marcus hat dazu eine Checkliste für Netzwerke und Betreiber  zusammengestellt. Aber auch als Publisher ist es wichtig auf Anzeichen und Warnungen zügig zu […]

  8. Tierischer Premium-Neustart - SuperClix Aktuell 08.04.2013:

    […] Teilnehmer im Affiliate-Marketing Cookie-Dropper schnell entdecken und handeln. Zum Blogartikel: http://clix.superclix.de/aktuell/201…copy-netzwerk/ ================================================== ======================= Hallo Hans Muster, […]

  9. Helmut B. Wagner:

    Danke für den Hinweis. Gut zu wissen um die Account – Kontrolle nochmals zu erhöhen.

  10. Günter:

    Interessanter Artikel. Dieses Problem dürfte aber schon länger – wenn auch in abgeschwächter Form – existieren. Ich erinnere mich an einen Fachartikel vor ein paar Jahren zum Thema Affilinatebetrug durch chinesische aber auch russische Computerhacker. Es ging aber damals eher um gehackte Seiten / gekappte Accounts, der „Cookiebetrug“ ist mir nicht in Erinnerung.

  11. Daniel:

    Danke für die Infos, wir waren leider auch betroffen, haben es teilweise sogar bei den Rankings gespührt.

    Hoffentlich wurde nicht zuviel Geld an die falschen Personen überwiesen.

    Besten Gruß und gutes Gelingen,

    Daniel von urlaubsguru.de

  12. Alex:

    Immer wieder erstaunlich, welch brachiale Blackhat-Methoden heute noch funktionieren. Reife Leistung, dass ihr das nun beleuchtet. Es ist bestimmt nicht so einfach, nun noch den Verantwortlichen für das Netzwerk zu finden…

  13. Fazit zum Affiliatebetrug » Seohelfer:

    […] Liste mit weiteren Erkennungsmerkmalen hat Marcus Lutz von superclix.de zusammengestellt, die bei diesem Vorfall nicht betroffen […]

  14. Affiliate Auslese April 2013 | Affiliate Marketing Blog - Projecter:

    […] und Learnings zusammengefasst. Auch Superclix hat sich zur Problematik geäußert und eine Liste mit Tipps zusammengestellt. Daumen hoch!   Nun steht noch die „Sicherheit des Users“ zur Debatte. […]

  15. Sylvia Dingeldein:

    Hallo, darf ich solche Artikel mit Quellangabe auf meine website übernehmen?
    LG S.Dingeldein

  16. Marcus:

    Von uns darf grundsätzlich alles übernommen werden, wie üblich mit Quellenangabe und Backlink.

  17. Gab:

    Ich finde es echt schade, dass es so etwas noch gibt! Wann werden denn die Leute lernen, dass das auf Dauer nicht funktionieren kann…?

  18. Tipps für angehende Affiliates und Merchants > Affiliate-Netzwerke, eigenes Partnerprogramm, Interviews, Tipps > SuperClix, Affiliate, Netzwerk, Geld verdienen, Partnerprogramm, Anfänger, Tipps:

    […] Mittlerweile sind auch schon bei uns zumindest alle aktiven Affiliate-Partner verifiziert, damit wir auch wissen, wer verantwortlich ist, damit kein Mißbrauch betreiben wird wie bei anderen Netzwerken (siehe Meldung “Affiliate-Betrug mit internationalem Copy-Netzwerk). […]

  19. Max:

    Immer wieder irre, wie unfair so manche „Wettbewerber“ for free versuchen mit zu partizipieren. Gute Info, Danke!

  20. Affiliate Auslese April 2013 | Online Marketing Agentur (Projecter GmbH):

    […] und Learnings zusammengefasst. Auch Superclix hat sich zur Problematik geäußert und eine Liste mit Tipps zusammengestellt. Daumen hoch!   Nun steht noch die „Sicherheit des Users“ zur Debatte. […]

Kommentar verfassen







banner